Webshop mit Warenwirtschaft

Mithilfe digitaler Vertriebswege, wie Webshops oder Verkaufsplattformen (Amazon, eBay udgl.) kann der Umsatz massiv gesteigert werden. Doch mit steigenden Verkaufszahlen steigt auch der Verwaltungsaufwand. Kunden- und Bestelldaten müssen oftmals manuell in das Warenwirtschaftssystem eingegeben werden. Ein einfacherer Weg bietet hier die Kombination Webshop mit Warenwirtschaft.

Technisch gesehen steht in vielen Unternehmen das Warenwirtschaftssystem auf der einen und der Webshop auf der anderen Seite – ohne dass beide Systeme miteinander reden. Dieser Umstand ist seit Jahren nicht mehr State of the Art. Mit einer einfachen Schnittstelle können beide Systeme miteinander verbunden werden, und Verwaltungsaufwand massiv reduziert werden.

Verminderte Administration

Zwischen Warenwirtschaftssystem und Webshop wird ein spezielles Modul geschaltet, dass die Produktadministration im Online-Vertriebskanal ermöglicht. Direkt aus Microsoft Dynamics NAV heraus, werden verschiedene Produktbeschreibungen, Varianten, Produktbilder sowie Promotion-Aktionen und Ähnliches verwaltet. Einmal angelegt werden die Produkte direkt in den Webshop übernommen – ein Applikationswechsel ist nicht notwendig.

Bestellt ein Kunde im Webshop, werden die Kunden- und Bestelldaten automatisch vom Webshop Microsoft Dynamics NAV eingespielt, wo sie weiteverarbeitet werden können.

Webshop mit Warenwirtschaft

Mehr Transparenz in der Abwicklung

Neben dem automatisierten Bestellprozess bietet die Kombination Webshop mit Warenwirtschaft weitere nützliche Features. So beispielsweise ist der Online-Zahlungsverkehr in die Schnittstelle integriert – zahlt ein Kunde online (beispielsweise mittels Kreditkarte oder PayPal), wird der Zahlungseingang ebenfalls automatisch in Microsoft Dynamics NAV erfasst und dem Auftrag zugewiesen.

Die Produktbasisdaten, wie Gewicht, Varianten, lagernde Menge etc. werden in der Lagerverwaltung administriert. Sobald eine Bestellung freigegeben wird, werden die Abgänge vermerkt und die im Webshop angegebene Bestandsmenge aktualisiert. Online-Kunden wissen somit immer aktuell, ob das gewünschte Produkt lagernd ist oder erst nachbestellt werden muss.

Webshop mit Warenwirtschaft 2.0

Zunehmend wichtiger wird für Kunden die Paketverfolgung. Mit der Kombination Webshop und Warenwirtschaft kann der Kunde per E-Mail über den Versand der Bestellung informiert werden, inklusive Paket-Trackingnummer. So kann der Kunde die Paketlieferung selbst überwachen.

Schließlich erlaubt die technische Verknüpfung von Webshop und Warenwirtschaft die gesamte Verwaltung und Administration der Online-Verkaufsstrategie. Direkt aus dem Warenwirtschaftssystem können Promotion für bestimmte Zielgruppen, Cross-Selling-Maßnahmen, Produktgruppen sowie suchmaschinenrelevante Metadaten verwaltet und administriert werden.

Webshop mit Warenwirtschaft bietet zahlreiche Vorteile, die den Online-Handel in der Verwaltung und Administration wesentlich vereinfachen. Gerne informieren wir über weitere effiziente Möglichkeiten, die die Kombination Webshop mit Warenwirtschaft bietet. Kontaktieren Sie hier unser Consulting-Team.