Gültigkeit von Gutscheinen

Gerade zu Weihnachten sind Gutscheine jeder Art sehr beliebt. Ob zum Einkaufen in (Web)Shops oder als Wellness-Wochenende bieten Gutscheine den wesentlichen Vorteil, dass die Beschenkten über mehr Freiraum verfügen. Sowohl Konsumenten als auch der Handel stellt sich aber immer wieder die Frage, wie lange die Gültigkeit von Gutscheinen besteht.

GÜLTIGKEIT VON GUTSCHEINEN

Laut WKO (www.wko.at) und der allgemeinen Judikatur in Österreich gibt es keine exakten Angaben darüber, wie lange die Gültigkeit von Gutscheinen beträgt. Grundsätzlich gilt jedoch: Wird ein Gutschein – welcher Art auch immer – unbefristet ausgestellt, so gilt dieser 30 Jahre lang. Inwieweit eine Befristung möglich ist, hängt im Wesentlichen (1) von der Art des Gutscheins und (2) vom Einzelfall ab.

Bei unentgeltlichen Gutscheinen (Gratisgutscheinen) ist die Befristung auf kürzere Zeiträume grundsätzlich zulässig. Wichtig ist hier allerdings, dass es zu keiner finanziellen Gegenleistung kommt, Als Gratisgutscheine gelten u.a. Rabattgutscheine, Gutscheine für einen Gratiskaffee oder Beratungsdienstleistungen oder Gutscheine im Rahmen von Kundenkartensystemen.

Gültigkeit bei entgeltlichen Gutscheinen

Im Falle entgeltlicher Gutscheine (Wert-, Sach- und Leistungsgutscheine sowie Umtausch-Gutscheine) können grundlegend ebenfalls befristet werden. Maßgeblich bei der Befristung von Gutscheinen ist hier jedoch, dass es zu keiner unzulässigen Bereicherung des Ausstellers kommt. Was als unzulässig anzusehen ist, hängt im Regelfall vom Einzelfall ab.

Bei entgeltlichen Wertgutscheinen (Gutscheine, die auf einen bestimmten Betrag ausgestellt sind, beispielsweise „Gutschein im Wert von € 100,00“) geht die aktuelle Judikatur davon aus, dass eine zweijährige Befristung zu kurz ist. Die WKO empfiehlt hier, Wertgutscheine zunächst auf ein Jahr auszustellen. Der Kunde hat hier die Möglichkeit binnen drei Jahren (gemäß der Bedingungen des Ausstellers), den abgelaufenen Gutschein in einen Neuen umzutauschen (dieser ist wiederum ein Jahr gültig) oder den Gutscheinbetrag erstattet zu bekommen.

Es ergibt sich in diesem Beispiel eine Gültigkeit des Gutscheins von fünf Jahren. Ob eine grundlegende Befristung von Gutscheinen auf fünf Jahre als zulässig gilt, ist gemäß der aktuellen Judikatur noch fraglich.

Umtauschgutscheine, die im Falle eines Umtausches anstatt des Barwertes der Ware ausgegeben werden, gilt grundsätzlich das Gleiche wie bei entgeltlichen Wertgutscheinen.

Anders als bei monetären Wertgutscheinen wird die Befristung bei Sach- und Leistungsgutscheinen behandelt. Wertgutscheine unterliegen wie auch „normales“ Geld der Inflation. Im Falle von Sach- und Leistungsgutscheinen wird hingegen von einer Wertsteigerung mit zunehmender Dauer ausgegangen. Grundsätzlich können auch diese Gutscheine befristet werden, aufgrund der zu erwartenden Wertsteigerung sollte hier jedoch mit der Gültigkeit von Gutscheinen großzügig vorgenommen werden.

In jeden Fall sollte bei Sach- und Leistungsgutscheinen (wie u.a. Wellness-, Übernachtungs-, Beratungsgutscheinen und Ähnlichem) die Dauer der Befristung sowie die Möglichkeit und Frist für Rückerstattung deutlich ersichtlich sein.

Die Chancen für Gutschein-Aussteller

Obwohl Gutscheine vor allem als Weihnachtsgeschenke immer beliebter werden, gibt es hier noch zahlreiche Lücken, die weder von der Gesetzgebung noch von der Judikatur abgedeckt werden. Unternehmen, die Gutscheine in welcher Art auch immer, ausstellen sollten sich jedoch im Klaren sein, dass ein Gutschein eine hervorragende Maßnahme ist, die bestehende Kundenbeziehung zu vertiefen und nachhaltig Neukunden zu gewinnen.

Selbst wenn ein Gutschein bereits abgelaufen ist, hat der Kunde dennoch den Weg zum (Web)Shop gefunden und möchte etwas kaufen bzw. konsumieren. Hier haben Sie die Möglichkeit entweder einen lang vermissten Kunden wieder zugewinnen oder neue Kunden für sich zu begeistern. Diese Chance sollte nicht ungenutzt bleiben, insofern sollte mit der Gültigkeit von Gutscheinen im Sinne der Stärkung der Kundenbeziehung nachsichtig umgegangen werden.

Mit unseren ERP-Systemen und Magento Webshop können Sie Ihre Gutscheine ziel- und dialoggruppenspezifisch abbilden und verwalten. Wir beraten Sie gerne in Bezug auf Ihre Möglichkeiten -> Zum Kontaktformular.